Schultoilette für Kouniko

Bei unserem letzten Einsatz in Togo, im Juli 2018, haben wir festgestellt, dass bei vielen Kindern die Wundheilung aufgrund mangelnder Hygiene problematisch ist. So verfügt das Dorf Kouniko beispielsweise nur über eine einzige Toilette. Da diese sich weit entfernt vom Schulgebäude befindet, konnte sie von den Kindern nicht benutzt werden, so dass sie auf den angrenzenden Wald ausgewichen sind.

 

Wir haben uns daher entschieden, dem Dorf zur Verbesserung der Hygiene eine Schultoilette zu spenden. Dadurch soll die weitere Verbreitung von chronischen Wunden verhindert oder zumindest eingedämmt werden. Die Schultoilette beinhaltet drei getrennte Kabinen für Lehrkräfte, Mädchen und Jungen, sowie eine Waschgelegenheit, die von der Stiftung Association des Amis Togolais de la Fondation Follereau du Luxembourg (AAT-FFL) gespendet wurde. Durch den Einsatz der Dorfbewohner, sowie unseren Freunden von der AHJV-Togo und deren freiwilligen Helfern, konnten die Kosten auf 1.300€ begrenzt werden.

 

Am 6. September fiel der erste Spatenstich und die Dorfbewohner hoben die Grube aus. Eine Woche später konnte das Fundament gelegt und die Sickergrube gebaut werden. Diese wurde am 19. September mit dem Guss der Betondecke abgeschlossen. Sechs Tage später konnte dann mit den Maurerarbeiten fortgefahren werden, die am 1. Oktober mit dem Bau des Daches beendet wurden. Daraufhin wurden die restlichen Arbeiten, wie das Verputzen der Wände, der Bau der Treppen, der Einbau der Türen und die abschließenden Malerarbeiten durchgeführt. Am 12. Oktober wurde die Schultoilette fertiggestellt und am 18. Oktober, nach nur 6 Wochen Bauzeit, offiziell eingeweiht. Bei der Einweihung waren alle Bewohner des Dorfes, unsere Freunde von der AHJV-Togo, Pressevertreter, sowie Familienmitglieder unserer Präsidentin Nana Tabiou Bitaffam, als Vertreter von Helfer Hand, anwesend.